• SOMOS LOS VERDES

  • Sportliche HEIMAT

  • JUGEND fördern

Jugendmasters feiert erfolgreiches Comeback

94 Teams und weit über 500 Fußballbegeisterte tummelten sich am Wochenende auf dem Pöllinger Sportgelände. Das Jugendmasters meldete sich nach dreijähriger Pause zurück. Und wie!

Auf allen sechs Plätzen sahen die Zuschauer von Freitag bis Sonntag, von der G- bis zur C-Jugend zu jeder Zeit spannende und torreiche Spiele. Mannschaften aus der Region Neumarkt, aus München, Frankfurt, Regensburg, Nürnberg, Fürth, aus dem Saarland und aus Hessen machten den Turniersieger unter sich aus.

In der U7 stand der TSV Wolfstein, der sich in einem nervenaufreibenden Finale gegen die JFG Postbauer-Heng 2 durchsetzte, am Ende ganz oben auf dem Podest. Platz drei sicherte sich die Erstvertretung der JFG, die das Spiel um Platz drei gegen den TSV Winkelhaid mit 3:2 für sich entschied. In der U8 war TuS Makkabi Frankfurt der glückliche Sieger, gefolgt von der DJK Concordia Fürth 2 und der SpVgg Bomber Bad Homburg auf den Plätzen zwei und drei.

In der U9 machte der FC Teutonia München das Rennen, der VfL Nürnberg 1 unterlag im Finale mit 3:5. Zwei Neumarkter Mannschaften machten Platz drei unter sich aus, Pölling behielt gegen den ASV knapp mit 1:0 die Oberhand. Auch in der U10 krönten sich die Münchner zum Turniersieger. Sie schlugen den TSV Burgthann im Finale mit 2:1.

Dank eines besseren Torverhältnisses gewann der FCT auch in der U11, punktgleich mit dem FSV Berngau auf Platz zwei. In der U12 durfte der ASV Neumarkt den Titel bejubeln. Der ASV Fürth streckte in der U13 den Siegerpokal in die Höhe, in der U14 der SV Nord Lerchenau München. In der U15 sahen die Zuschauer im Finale ein vereinsinternes Duell zwischen dem FC Teutonia München 1 und 2, in dem die erste Mannschaft als Sieger hervorging.

Auch abseits des Platzes hatten die Kids ihren Spaß, ob in der Riesenrutsche oder beim Fußballdart. Für die Verpflegung war bestens gesorgt an den Grillständen, dem Ausschankwagen und dem Frühstücksbüffet. Großer Dank an alle Spieler, Trainer, Schiedsrichter und nicht zuletzt auch an alle Helfer und Organisatoren. Es war uns ein Fest!

 

 

 

  • Hits: 71